Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite


MEET & GREET: Susanne Seibold und Joachim Hornuff (Mitte) im lockeren Gespräch mit Bürgermeister Dr. Albert Käuflein.

weiter zur Seite Lockerer Plausch mit Bürgermeister

Lockerer Plausch mit Bürgermeister

Die Atmosphäre war entspannt, eine gute Stunde lang blieb vor kurzem im Dienst­zim­mer von Dr. Albert Käuflein das Alltags­ge­schäft des Bürger­meis­ters außen vor. Der für Kultur, Personal ...

Die Atmosphäre war entspannt, eine gute Stunde lang blieb vor kurzem im Dienst­zim­mer von Dr. Albert Käuflein das Alltags­ge­schäft des Bürger­meis­ters außen vor. Der für Kultur, Personal, Sicherheit und Ordnung, Bürger­be­tei­li­gung und Digita­li­sie­rung zuständige Dezernent nahm sich ausrei­chend Zeit zum lockeren Plausch mit Susanne Seibold und Joachim Hornuff.

weiter zur Seite Lockerer Plausch mit Bürgermeister

GENAU WIE KOMMILITONEN passiert Student Michael (hinten) täglich das Durlacher Tor, in seinem Fall von und nach Bad Herrenalb.

weiter zur Seite Durlacher Tor problematisch für Sehgeschädigte

Durlacher Tor problematisch für Sehgeschädigte

Als Knoten­punkt spielt das Durlacher Tor nicht nur für Auto- wie Radfahrer und Fußgänger eine wichtige Rolle. Hier kreuzen sich auch viele Bahnlinien und machen den Stopp zu einem idealen Umstei­ge­punkt ...

Als Knoten­punkt spielt das Durlacher Tor nicht nur für Auto- wie Radfahrer und Fußgänger eine wichtige Rolle. Hier kreuzen sich auch viele Bahnlinien und machen den Stopp zu einem idealen Umstei­ge­punkt. Für Sehbe­hin­derte ist die Kreuzung allerdings sehr komplex, wie einige Studie­rende des Karlsruher Instituts für Techno­lo­gie demons­trier­ten.

weiter zur Seite Durlacher Tor problematisch für Sehgeschädigte

Pro Liberis

weiter zur Seite Pro-Liberis wird von Bund und UNESCO ausgezeichnet

Pro-Liberis wird von Bund und UNESCO ausgezeichnet

Im November zeichneten das Bundes­mi­nis­te­rium für Bildung und Forschung sowie die Deutsche UNESCO-Kommission heraus­ra­gende Bildungs­i­ni­tia­ti­ven für nachhal­tige ...

Im November zeichneten das Bundes­mi­nis­te­rium für Bildung und Forschung sowie die Deutsche UNESCO-Kommission heraus­ra­gende Bildungs­i­ni­tia­ti­ven für nachhal­tige Entwick­lung aus. Prämiert wurde auch das Karlsruher Sozial­un­ter­neh­men Pro-Liberis, das die Jury in der Kategorie Netzwerke überzeugte.

weiter zur Seite Pro-Liberis wird von Bund und UNESCO ausgezeichnet

Flusspferdnachwuchs

weiter zur Seite Flusspferdnachwuchs ist männlich

Flusspferdnachwuchs ist männlich

Lange hatte sich das junge Flusspferd Halloween gegen neugierige Blicke der Tierpfle­ger im Zoo Karlsruhe verwehrt. So war bislang nicht klar, ob es sich um ein Männchen oder ein Weibchen handelt. "Jetzt konnten wir ...

Lange hatte sich das junge Flusspferd Halloween gegen neugierige Blicke der Tierpfle­ger im Zoo Karlsruhe verwehrt. So war bislang nicht klar, ob es sich um ein Männchen oder ein Weibchen handelt. "Jetzt konnten wir aber doch den entschei­den­den Unter­schied ausmachen und sind uns sicher, dass es ein junger Bulle ist", berichtet Revier­lei­ter Robert Scholz.

weiter zur Seite Flusspferdnachwuchs ist männlich

RICHTFEST IN DER WALDSTADT. Die Wohnungen in dem in den 1960er Jahren entstandenen Mehrfamilienhaus der Volkswohnung sollen im März/April 2020 bezugsfertig sein.

weiter zur Seite Richtfest für den Bestandsbau der Volkswohnung

Richtfest für den Bestandsbau der Volkswohnung

Richtfest – ohne Neubau. Für das Bestands­ge­bäude der VOLKS­WOH­NUNG in der Kolberger Straße 28 a-e wurde der Richt­spruch verlesen.

weiter zur Seite Richtfest für den Bestandsbau der Volkswohnung

Apple-Geräte für 41 Schulen

Die Digitalisierung im Bereich der Bildung und des Lernens geht weiter. Ein Karlsruher Unternehmen wird Apple-Geräte nebst Zubehör an 41 Schulen der Fächerstadt liefern.

weiterzum Artikel Apple-Geräte für 41 Schulen

 
 
 

Karlsruhe - Innovativ und quervernetzt